Herzlichen Dank

an Ralf und Angela Münzner!

Heute verabschieden wir uns von Ralf Münzner als langjährigem Geschäftsführer und Heimleiter und von seiner Frau, die ebenfalls seit vielen Jahren mitwirkte.

Ein Generationswechsel steht an, auf einer der idyllischsten Höhen Thüringens. Mit dem 1. September 2019 hat Ralf Münzner die Geschäfte an seinen Nachfolger Martin Schwartz übergeben. Was Schwarzenshof Ralf Münzner und seiner Frau zu verdanken hat, lässt sich mit Worten kaum beschreiben. In über 16 Jahren haben sie die Geschicke der Begegnungs- und Bildungsstätte gelenkt und gemeinsam mit allen Mitarbeitenden, und besonders mit der außergewöhnlichen Unterstützung durch den Förderverein Schwarzenshof e.V., das Angebot, dass die gesamte Anlage bereithält, schrittweise weiterentwickelt. Die Instandhaltung der Gebäude, Anbauten und Erweiterungen, die Schaffung neuer Räume der Begegnung sind nur einige Felder, die vermutlich keinem Gast des Kleinods verborgen geblieben sein können. Auch die Überleitung von Schwarzenshof in eine neue Organisationsform, als gemeinnützige GmbH und der Aufbau der dazugehörigen inneren Strukturen und Abläufe haben Münzners geprägt. Heute übergeben sie ein gut bestelltes Haus. Ganz nebenbei war Münzner im Alltagsgeschäft nahezu omnipräsent und stand für die Wünsche und Sorgen aller Gäste der Einrichtung mit unvergleichlichem Engagement zur Verfügung. 

Die offizielle Verabschiedung von Ralf Münzner wird im Oktober im würdigen Rahmen eines Gottesdienstes stattfinden. 

Heute soll bereits ein erster herzlicher Dank die ersten Schritte auf dem Weg in den neuen Lebensabschnitt begleiten. 

Lieber Ralf Münzner; was Sie hier geleistet haben wird Bestand haben, über unser aller Zeit hinaus. Herzlichen Dank und alles, alles Gute für den neuen Lebensabschnitt!